Aus meiner Werkstatt ..., Grünes Büro

Mein Grünes Büro: Umweltfreundliches Arbeiten, nachhaltiges Gestalten, „grünes“ Design

Wie ihr wisst, habe ich kürzlich meine neue Website hochgeladen. Nach wie vor ist Nachhaltigkeit für mich ein sehr wichtiges Thema, das ich so gut wie möglich auch im Business berücksichtige. Dazu zählt auch mein >> Grünes Büro.

Während der Konzeptionsphase, überlegte ich, ob ich die Kategorie „Mein Grünes Büro“ beibehalten sollte oder im Rahmen der „Verschlankung“ weglassen bzw.  anders präsentieren sollte. Warum? Weil ich mir nicht sicher war, ob Nachhaltigkeit (im Büro, beim Design) überhaupt noch eine (so wichtige) Rolle spielt. Also habe ich kurzerhand meine Follower bei Facebook und ein paar Kunden befragt, was sie denken, wie wichtig ihnen dieser Punkt ist, wenn sie einen GrafikDesigner beauftragen möchten.

Die Umfrage zeigte mir: Es wird von fast allen gewünscht, dass „es“ zumindest sichtbar ist. Also blieb „Mein Grünes Büro“ Bestandteil der Website und habe lediglich den Text verschlankt und hier auf meinen Blog für mehr Input verlinkt.

So weit, so gut.

Wettbewerb Büro & Umwelt 2017, Auszeichnung wildpeppermint-design.dePassend zu dieser Entscheidung kam kurze Zeit später die Urkunde vom >> Wettbewerb „Büro & Umwelt“. Auch 2017 wurde ich für mein Engagement in Sachen umweltfreundliches Büro ausgezeichnet. Was mich natürlich sehr gefreut hat.

Davon motiviert, dass „Grün“ und Nachhaltigkeit doch noch einen hohen Stellenwert im Business einnehmen – ich hatte einen anderen Eindruck in letzter Zeit gewonnen – , habe ich spontan eine Illustration von meinem Grünen Büro gezeichnet. O.k., es sieht nicht wirklich so aus, aber ich habe versucht, die wichtigsten „Elemente“ zu berücksichtigen, plus einen kleinen Gimmick. Wisst ihr was ich meine? Schaut mal genauer hin … Und, was ist es?

Grünes-Büro-Illustration, nachhaltige illustrationen, business illustration, grafik grünes büro, design grünes büro, nachhaltige grafik, wildpepeprmint-design.de

Genau, der Schlafplatz für meinen „besten Mitarbeiter“ und Fitnesstrainer: Remo.

Übrigens: Illustrationen liegen voll im Trend. Warum? Das liegt auf der Hand, sie fallen auf, können sehr individuell gestaltet werden, sind echte Eyecatcher, heben sich von den Bilderfluten ab. Schaut gerne auf meinem >> Instagram-Profil, was ich so in meiner freien Zeit „fabriziere“.  Euch gefällt mein Stil, ihr sucht eine schöne grafische Illustration für euer Unternehmen? Schreibt mir eine >> Mail oder ruft an.

Übrigens: Demnächst gibt es einen Beitrag, der sich „nur“ um das Thema Illustrationen dreht.

Advertisements
Grünes Büro, Heidrun's KaffeeKüchenKlatsch, Queerbeet: Tipps, Ideen & mehr

Frühjahrsputz im Büro

Auch wenn der Winter angeblich noch ein spätes Gastspiel geben will, der Frühling steht in den Startlöchern. Und das heißt? Es wird endlich, hoffentlich bald, wieder grüner und bunter in der Natur. Und es ist Zeit für den Frühjahrsputz – auch in meinem Büro.

Der Startschuss ist gefallen.

start-frühjahrsputz, start mensch-ärge.dich-nicht, wildpeppermint-design.de

Meine Ordner habe ich schon in den letzten Wochen verschlankt, die Kruschel-Ideen-Zettel-Mappe komplett durchforstet und aufgeräumt sowie div. Zettelwirschaften entsorgt. Das meiste hatte sich entweder längst erledigt, nur ein paar Notizen und Ideen sind noch aktuell und fanden Platz auf einem einzigen Blatt Papier. Herrlich! Wie immer fühlt es sich gut an. So viel Luft und Übersicht – auch auf dem Schreibtisch. Am Wochende habe ich angefangen auch mein Bildarchiv endlich konsequent aufzuräumen und wirklich nur die besten Bilder (wie z.B. obiges) aufzuheben und zumindest in Kategorien einzuordnen.

In der letzten Runde Frühjahrsputz sind die Bücherregale und Zeitschriften an der Reihe. Mein „Problembereich“, denn von Büchern und Fachzeitschriften trenne ich mich immer nur sehr schwer. Vor allem die Bücher, die ich nicht mehr brauche/verwende, mag ich nicht einfach in den Papiermüll werfen. Sie bei ReBuy oder anderen Portalen anzubieten macht auch keinen Sinn. Viel Arbeit und mehr als ein Taschengeld kommt da nicht zusammen. Aber ich brauche dringend Platz – auch in den Regalen.

Also habe ich mir überlegt, ich stelle meine „überschüssigen“ Bücher und Magazine einfach hier ein. Vielleicht hat jemand Interesse und mag sie gegen Übernahme der Portokosten und evtl. einem kleinen „Ausgleich“ – ganz nach eurem Ermessen – haben.

Trennen möchte ich mich unter anderem von
(alles in Top-Zustand – die komplette Liste könnt ihr bei Interesse anfordern)modernes webdesign galileo - wildpeppermint-design.de

  • Modernes Webdesign – Gestaltungsprinzipien, Webstandards, Praxis – Galileo Design (incl. DVD)
  • Crashkurs Marketing – Strategien für Erfolg am Markt – Haufe
  • Guerilla Marketing – Ideen schlagen Budget – Cornelsen
  • Icons – Web Design: Portfolios – Taschen Verlag
  • Adobe Dreamweaver CS6 – Galileo Design
  • sowie div. Ausgaben PAGE

Wenn ihr selber kein Intersse habt, vielleicht kennt ihr jemanden, der sich über das eine oder andere Buch oder eine PAGE-Ausgabe freuen würde, dann sagt es gerne weiter.

PS: Ein schöner Nebeneffekt beim Frühjahrsputz, es gibt Platz für Neues. Ja, ich gebe es zu, mit dem einen oder anderen Stück liebäugele ich schon länger … Aber erst muss Altes weichen, bevor Neues zu mir kommen darf. Will ja nicht irgendwann als Messi enden 😉

Grünes Büro, Mein Engagement

Mein Büro ist noch ein Stückchen grüner geworden

Vor ein paar Tagen kam die Stromabrechnung 2014/2015. Gespannt öffnete ich den Briefumschlag …

In den letzten Jahren gab es an dieser Stelle eher keinen Grund zur Freude, obwohl ich jedes Jahr meinen Stromverbrauch reduzieren konnte. Die Kosten stiegen. Dieses Jahr traute ich meinen Augen kaum und konnte mich sogar doppelt freuen. Denn einerseits haben meine weiteren Optimierungen (u. a. Umrüsten auf LED-Leuchtmittel) deutliche Früchte getragen und auch die Kosten gingen endlich mal nach unten.

Gegenüber dem Vorjahr ein Minus von 11,5% Prozent – meine bisher deutlichste Reduzierung. Insgesamt habe ich meinen Stromverbrauch seit der Umstellung auf Öko-Strom 2009/2010 um 21,1% reduzieren können. Nicht schlecht, oder?

Natur-trifft-technik, windräder auf dem land, windkraft, naturstrom, windenergie, © wildpeppermint-design.de
Früher habe ich gedacht, ach was soll das komplette Ausschalten von Computer & Co. (kein Stand-By) groß bringen oder statt Energiesparlampen LED-Leuchtmittel einsetzen oder noch weniger zu drucken? Alles nur Peanuts. Ich habe die Herausforderung angenommen und kann sagen: Von wegen! In der Summe lohnt es sich, jede Kleinigkeit bringt etwas, ich hab’s Schwarz auf Weiß.

Deshalb, ich bin sicher auch ihr/sie habt noch Einsparmöglichkeiten in euren Büros, im Geschäft usw. Und auch ich bleibe dran, ich denke da geht noch mehr …

Übrigens, mein „grüner“ (100% Wasserkraft) Strom kommt von einem regionalen Anbieter. Sicher, manch einer mag sagen, der ist nicht wirklich 100%ig „Öko“, aber mir ist es auch wichtig, die Region zu unterstützen. Zudem ist der Anbieter kulturell, sozial und in Sachen Umwelt sehr engagiert. Und so habe ich mich für diesen Anbieter entschieden, den ich auf Wunsch gerne nenne.

Lesetipp: Was ich alles für mein „Grünes Büro“ tue und hier im Blog gibt es Tipps fürs „grüne Büro“.

PS: Auch dieses Jahr habe ich wieder am Wettbewerb „Büro & Umwelt“ teilgenommen. Bis zum 30. Mai könnt ihr/sie auch noch mitmachen.

Bilder: DigitalART & Fotografien, Grünes Büro

Frühlingsgrün

Geht es ihnen auch so, endlich Frühling und schon hat er sich wieder verkrochen. Frisches Frühlingsgrün und erste bunte Farbtupfer lassen fast überall noch auf sich warten. Also, habe ich mein Bildarchiv durchforstet und ein paar Bilder zusammengestellt, als kleiner Augenschmaus oder die auch ihr Büro ergrünen lassen könnten … Das hebt die Stimmung und tröstet ein wenig über das Warten auf den Frühling hinweg … Dazu vielleicht noch eine neue Grünpflanze, die zudem das Raumklima verbessern hilft. Wie wär’s damit? 🙂

Frühlingsgrün, grüne Naturfotos, nautr im frühling, wildblumen, grasgrün, apfelgrün, grün früs büro, grün in der werbung

Und natürlich auch für saisonale Werbung ist ein knackiges Frühlingsgrün jetzt genau richtig.

Frühlingsgrün. Frisches Apfelgrün. Satt Grün. Saftig Grün. Grasgrün. Knackgrün fürs Corporate Design. Eine vom Frühling inspirierte Farbpalette, Farbinspiration für ihre Frühlings-Werbung. Oder für die (neue) Büroeinrichtung. Denn Grün belebt, macht einfach gute Laune und es arbeitet sich in einem frischen Ambiente gleich viel besser, stimmt’s?

Frühlingsgrün, Farbpalette Grasgrün, grüntöne, farbinspiration

Wie auch immer, lassen sie sich inspirieren und vielleicht gefällt ihnen eines der Bilder, dann schauen sie gerne in meinem Shop vorbei, dort gibt es Kunstdrucke, Poster und Grußkarten aus meiner Werkstatt.

PS: Und natürlich sind die Bilder auch als lizenzfreie Bilder für Werbung und Readktion erhältlich. Bei Interesse einfach danach fragen.

Druck & Papier, Grünes Büro

Sinkender Einsatz von Recyclingpapier – auch im Büro

Kürzlich las ich, dass der Einsatz von Recyclingpapieren im Büro leider wieder rückläufig ist. Lt. einem Beitrag im DUH-Magazin sind nur noch 13 Prozent der Büropapiere aus Altpapier hergestellt. Durch die Nutzung der digitalen Medien wird wohl insgesammt etwas Papier eingespart. Immerhin. Aber leider sind die meisten Menschen Gewohnheitstiere und drucken noch immer alles Mögliche aus, obwohl es gar nicht nötig wäre. Schade, dass es zudem auch noch fast nur Frischfaserpapiere sind, die zum Einsatz kommen …

Wie es mit Printwerbung und Recyclingpapieren ausschaut weiß ich leider nicht. Kann aber aus eigenger Erfahrung sagen, dass sich immer mehr Kunden dafür entscheiden. Meist, weil es praktisch keinen Unterschied mehr zu „normalen“ Papieren gibt. Die Preisunterschiede oft nur gering sind und sie gerne einen Beitrag zum Umweltschutz leisten möchten – Stichwort: Ressourcen schonen. Und, ab und zu ist es sogar ausdrücklich erwünscht, dass es „echtes“ Recyclingpapier ist, dem man durch den grauen Ton noch ansieht, dass es eben Recyclingmaterial ist. – Hatte erst kürzlich eine Anfrage dazu. Schließlich lässt sich so das gewünschte „grüne“ Image zusätzlich transportieren.

Ich frage mich daher, warum  der Anteil an Recyclingpapieren im Büroeinsatz wieder rückläufig ist? Die Papierauswahl (auch hochweiße Papiere) ist groß und lässt eigentlich keine Wünsche offen. Sind es evtl. die Preise? Denn ich habe festgestellt, dass zumindest bei den Büropapieren die Preise etwas angezogen haben. Ist das Ausgangsmaterial womöglich knapp und treibt die Preise hoch? Andererseits, hält man sich zurück mit den Ausdrucken, druckt nur, wenn es unbedingt sein muss, dürften auch Preiserhöungen kaum ins Gewicht fallen.

Recycling im Büro, umweltfreundliches büro, grünes büro, recycling-papier

Wie auch immer: Ich verwende ausschließlich Recylingpapier im Büro und auch meine Visitenkarten und das Briefpapier sind natürlich auf recyceltem Papier gedruckt. Zudem recycle ich sogar quasi doppelt. Ist ein Ausdruck „alt“ verwende ich die Rückseite für Notizen, Skizzen usw. und erst dann landet das Papier irgendwann in der „grünen Tonne“. Gerade heute bekam ich wieder Nachschub von div. recyceltem Büromaterial. Nicht nur Papier sondern auch Briefumschläge aus dem Direktrecycling und Klebeand, ebenfalls aus Recyclingmaterial sowie ein paar andere Kleinigkeiten (alle zumindest mit hohem Recyclinganteil).

Da sich nicht alle Kunden vom Vorteil von Recyclingpapieren überzeugen lassen, spende ich seit April 2013 grundsätzlich für jeden Design-/Druckauftrag einen Baum (über I plant a Tree) – unabhänig, welches Papier zum Einsatz kam und bespreche mit den Kunden, wie viel Flyer & Co. sie wirklich benötigen, damit möglichst kein Blatt Papier zu viel bedruckt wird und anschließend ungesehen in der Tonne landet.

Und, wie schaut es bei euch aus? Wie hoch ist euer Anteil an Recyclingpapier?

PS: Nicht zu vergessen, auch Hygienepapiere gibt es in Recyclingqualität und die sind nicht schlechter als ihre weißen „Verwandten“. Da bin ich konsequent.

PPS: Zum Thema noch ein Link-Tipp (der eine oder andere kennt die Seite vielleicht noch nicht): www.papiernetz.de Und auch hier im Blog gibt es in der Rubrik„Grünes Büro“ weitere Tipps und Infos.