Queerbeet: Tipps, Ideen & mehr

Werbepostkarten, das ideale Werbemittel für Kleinunternehmen: Individuell. Effektiv. Günstig.

Ja, die Idee ist nicht neu – aber immer noch ein probates Werbemittel für viele Gelegenheiten und Möglichkeiten!

Vielleicht denkst du jetzt: Postkarten sind langweilig? Keineswegs. Denn mit einem auffälligen Design, einer ansprechenden Botschaft, erreichst du deine Kunden bestens. Auf direktem Wege. Oder denkst du: Printwerbung ist out?! Auch dazu: Ein klares Nein.

Beides hat seine Berechtigung: Online- und Printwerbung. Beides hat Vor-und Nachteile. Zusammen können sie ein unschlagbares Team sein und sich perfekt ergänzen. Stichwort: Cross Media Marketing. – Wichtig sind natürlich gut gepflegte Adressen bzw. gute Verteiler, sofern du Postkarten für Werbemailings einsetzt.

Ein paar Beispiele aus meiner Werkstatt …

Weitere Vorteile: Postkarten sind günstiger als ein Falzflyer und mehrwertiger als eine Visitenkarte. Postkarten sind quasi der „Goldene Mittelweg“. Handlicher und günstiger als Falzflyer und mehr Platz für Infos, auffälliger durch die Größe, als eine Visitenkarte.

Zur Inspiration ein paar Anregungen für den Einsatz: Nur eine Kleinauflage drucken, dafür individualisiert für ausgewählte Kunden (qualitatives Mailing). Oder als Beilage verteilen, über befreundete Unternehmen, die ihre Produkte per Post versenden. Auslage an gut frequentierten Stellen, die zur Zielgruppe passen. Als (stylishe) Sammelkarten konzipieren, die gerne aufbewahrt werden. So bleibst du bei deinen Kunden stets in  guter Erinnerung.

Ihr könnt sie natürlich auch als Gutscheinkarte einsetzen, um neue Produkte/Dienstleistungen, (Rabatt-)Aktionen usw. damit ankündigen. Oder, oder … Es gibt zudem unendlich viele Möglichkeiten, neben einem individuellen Layout, über das Papier (oder andere Materialien wie Holz), Format, Form, Duft, Haptik (z.B. Prägung oder Stanzungen, Oberflächenveredlung), Gimicks usw., aufzufallen, eure Werbebotschaft effektiv zu vermitteln.

Interesse? Du brauchst Ideen, Hilfe bei der Gestaltung? Schreibe mir einfach eine >> Mail oder rufe an.

Advertisements
Aus meiner Werkstatt ..., Bilder: DigitalART & Fotografien

Wenn Ideen sich selbstständig machen, dann …

…ja, dann kann so etwas passieren, wie gestern Abend.

Da klicke ich auf >> Instagram herum und plötzlich ist da so ein Gedanke. Peng. Einfach so. Hashtags. – Wie konnten wir je ohne Hashtags leben? 😉 Nein, mal im Ernst, ohne „#“ läuft auf Instagram rein gar nichts und auch in anderen Social Media Kanälen geht ohne fast nichts. – Sicher, die Idee mit Hashtags Designs zu entwickeln ist nicht neu. Dennoch: habe ich eine spontane Idee mal umgesetzt …

Illustration hashtag-lovemyjob, hashtag, lovemyjob, grafikdesign, © wildpeppermint-design.de

Dann hat es mich gepackt. Der Stein war im Rollen. Die Gedanken kreiseln. Grübel, grübel … Hm, welche Zeichen sind ist noch typisch in Social Media Kanälen/im Netz? Richtig. Das „@“ natürlich. Nee, das isses nich‘. Zu sperrig. Hat mich alles nicht überzeugt, was mein Hirn ersonnen hat. Jetzt sind die grauen Zellen so richtig angefixt. Weiter geht’s. Der nächste Flash. Da sind sie: Die Statements. Oder besser gesagt: Die Anführungszeichen, liebevoll auch Gänsefüßchen genannt. – Yeah. Das isses!

Los geht’s. Die erste Idee …

Illustration Anführungszeichen, statement, zitat, gold, rosa, grafikdesign, © wildpeppermint-design.de

… aber ich dachte mir, da geht doch noch mehr! Da steckt viel mehr Potenzial drin. Und schon kam die nächste Idee um die Ecke. Und noch eine. Und noch eine. So ging’s dann weiter.

Illustrationen, Kollektion "Statements", grafische Illustrationen, Tiere, Humor, © wildpeppermint-design.de

Ich habe mit „meinen“ Farben (und „Gold“) gespielt. Größen verändert. Gedreht, gespiegelt, gefüllt und ausgeschnitten. So entstanden in ein paar Stunden 14 Motive – bisher. Tja so ist das mit den Ideen, wenn sie erst mal Laufen lernen, dann gibt’s kein halten mehr 😉

Jetzt wüsste ich gerne von euch, wie euch sie euch gefallen? Was meint ihr, haben sie Potenzial, um den Weg auf Deko-Gegenstände wie Tassen, Buttons etc. auf T-Shirts, Postkarten, Poster usw. zu finden? Würdet ihr sie kaufen? Sagt mir eure ehrliche Meinung. Danke!

Aus meiner Werkstatt ..., Grünes Büro

Mein Grünes Büro: Umweltfreundliches Arbeiten, nachhaltiges Gestalten, „grünes“ Design

Wie ihr wisst, habe ich kürzlich meine neue Website hochgeladen. Nach wie vor ist Nachhaltigkeit für mich ein sehr wichtiges Thema, das ich so gut wie möglich auch im Business berücksichtige. Dazu zählt auch mein >> Grünes Büro.

Während der Konzeptionsphase, überlegte ich, ob ich die Kategorie „Mein Grünes Büro“ beibehalten sollte oder im Rahmen der „Verschlankung“ weglassen bzw.  anders präsentieren sollte. Warum? Weil ich mir nicht sicher war, ob Nachhaltigkeit (im Büro, beim Design) überhaupt noch eine (so wichtige) Rolle spielt. Also habe ich kurzerhand meine Follower bei Facebook und ein paar Kunden befragt, was sie denken, wie wichtig ihnen dieser Punkt ist, wenn sie einen GrafikDesigner beauftragen möchten.

Die Umfrage zeigte mir: Es wird von fast allen gewünscht, dass „es“ zumindest sichtbar ist. Also blieb „Mein Grünes Büro“ Bestandteil der Website und habe lediglich den Text verschlankt und hier auf meinen Blog für mehr Input verlinkt.

So weit, so gut.

Wettbewerb Büro & Umwelt 2017, Auszeichnung wildpeppermint-design.dePassend zu dieser Entscheidung kam kurze Zeit später die Urkunde vom >> Wettbewerb „Büro & Umwelt“. Auch 2017 wurde ich für mein Engagement in Sachen umweltfreundliches Büro ausgezeichnet. Was mich natürlich sehr gefreut hat.

Davon motiviert, dass „Grün“ und Nachhaltigkeit doch noch einen hohen Stellenwert im Business einnehmen – ich hatte einen anderen Eindruck in letzter Zeit gewonnen – , habe ich spontan eine Illustration von meinem Grünen Büro gezeichnet. O.k., es sieht nicht wirklich so aus, aber ich habe versucht, die wichtigsten „Elemente“ zu berücksichtigen, plus einen kleinen Gimmick. Wisst ihr was ich meine? Schaut mal genauer hin … Und, was ist es?

Grünes-Büro-Illustration, nachhaltige illustrationen, business illustration, grafik grünes büro, design grünes büro, nachhaltige grafik, wildpepeprmint-design.de

Genau, der Schlafplatz für meinen „besten Mitarbeiter“ und Fitnesstrainer: Remo.

Übrigens: Illustrationen liegen voll im Trend. Warum? Das liegt auf der Hand, sie fallen auf, können sehr individuell gestaltet werden, sind echte Eyecatcher, heben sich von den Bilderfluten ab. Schaut gerne auf meinem >> Instagram-Profil, was ich so in meiner freien Zeit „fabriziere“.  Euch gefällt mein Stil, ihr sucht eine schöne grafische Illustration für euer Unternehmen? Schreibt mir eine >> Mail oder ruft an.

Übrigens: Demnächst gibt es einen Beitrag, der sich „nur“ um das Thema Illustrationen dreht.