WILDPEPPERMINT-DESIGN BLOG

natürlich. kreativ. | Grafik- & WebDesign, Illustrationen, Naturfotos


4 Kommentare

Planty – Ein nachhaltiges Kundenpräsent … (Werbung)

>> 20. Okt. 2015 – Leider gibt es Planty nicht mehr. <<

… das mitwächst und von bleibendem Wert ist.

Das Planty ist ein Produkt von www.MyPlant.de (Ernte, was Du säst.) und besteht aus einem kompostierbaren Anzuchtbecher, Anzuchterde, einer umweltfreund-
lichen Verpackung aus Pappe und einem Tütchen mit Samen.

Samentütchen und Pflanz-Sets sind ja nun nicht wirklich neu als Werbege-
schenk
. Dennoch möchte ich Planty heute hier vorstellen, da mich die andere Aufmachung, das praktische Anzuchtset und das runde Service-
paket, das man ganz nach Wunsch dazu buchen kann, überzeugt hat.

Im Prinzip kann man alle Elemente individualisieren lassen: das An-
schreiben mit Logo, die Samenkarte und sogar der Umkarton kann individualisiert werden. Den Versand kann man ebenfalls von MyPlant erledigen lassen. Bereits ab einer Abnahmemenge von 10 Plantys lassen sich Anschreiben und Samentüte nach Wunsch gestalten. Und, das Tüp-
felchen auf dem „i“: Die Online-Kalkulation des Wunsch-Plantys: www.myplant.de

Was mir auch gut gefällt, man kann aus einer Vielzahl, größenteils exotischer Samen wählen. Von Lemongras, Wildtomaten und Maulbeerbaum bis hin zu Johanniskraut und Kamille. Besonderes für besondere Kunden. – Das Samen-
angebot ist nach Geschmacksrichtungen und nach Schwierigkeitsgraden in der Haltung sortiert. Ich meine eine runde Sache.

Ab Anfang Januar werde ich ein Set testen und hier über die Handhabung und Entwicklung meiner Pflanze berichten. Ich habe mich übrigens für eine Goji-Beere entschieden, da sie auch in unseren Breitengraden gut draußen gehalten werden kann und gesund soll sie ja auch sein 😉

Update 03.01.2012 – Lesen Sie hier weiter, wie sich die Gojibeeren im Planty entwickeln.

Merken

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Weniger ist mehr … Wirtschaftswachstum adieu?

Können wir wirklich nachhaltig leben? 

Vor bereits fast 40 Jahren beschrieb der Club of Rome erstmals die Grenzen des Wachstums. Dennoch schreitet der Klimawandel ungebremst voran, wird wirt-
schaftliches Wachstum noch immer als das Maß der Dinge hochgehalten. Der Wirtschaftswissenschaftler Niko Paech fordert ein radikales Umdenken. Er zeigt Möglichkeiten auf, wie wir ohne Wachstum, dafür aber wirklich nachhaltig leben können. GEO hat Niko Paech interviewt. Zu lesen unter:  www.geo.de

Nun bin ich kein Schwarzseher, aber manches was Niko Paech sagt, sehe ich ebenso. Muss unser Leben nicht wieder einfacher werden und damit wertvoller im Sinne von mehr Zeit haben, nicht ständig auf der Hatz nach diesem oder jenem sein? Muss es jedes halbe Jahr das neueste Handy, Smartphone usw. sein? Wäre es nicht schön, mehr Lebensqualität durch Reduktion in allen Bereichen zu haben? Oder ist diese Vorstellung nur eine schöne Utopie?


3 Kommentare

Unternehmenserfolg: Warum Design so wichtig ist bzw. immer wichtiger wird

Jeden, oder fast jeden Tag stehen wir als Verbraucher, privat oder geschäftlich, vor Kaufentscheidungen. Bevor wir uns mit dem Produkt näher beschäftigen, z.B. nach Inhaltsstoffen, Qualitätskriterien, Leistungsmerkmalen usw. schauen, schauen wir natürlich auf das Äußere, die Verpackung. Oder, wir sind z.B. gerade auf der Suche nach dem Produkt X, sind so aufmerksamer, reagieren auf entsprechende Anzei-
gen, TV-Spots, Internetwerbung usw. …

Das Design, die Gestaltung von Werbung und Verpackung, ist das erste was wir wahrnehmen, unser Interesse weckt, und uns dazu animiert, genauer hinzu-
schauen. Kurz gesagt, ohne gutes Design, verkauft sich ein Produkt nur schlecht oder gar nicht, mal abgesehen, von den berühmten Ausnahmen, die bekannter-
maßen ja die Regel bestätigen 😉

Das ist die eine Seite. Die andere: Unternehmen – besonders Klein- und Mittel-
ständler – erkennen  zunehmend wie wichtig ein gutes, durchdachtes Design
für den unternehmerischen Erfolg ist. Das fängt beim Logo an und geht über die Geschäftsausstattung, Beschriftung der Firmenfahrzeuge bis zur Produktver-
packung und Präsentation im Geschäft/Laden usw.

Die StudieDie Schönheit des Mehrwertes“ zur Bedeutung von Design für den Unternehmenserfolg kommt u.a. zu folgenden Ergebnissen …

  • Design schafft Mehrwert.
  • Design macht den Unterschied.
  • Unternehmen erwarten Kreativität.
  • Und, Design kann mehr.

Zusammengefasst: Wachstum durch Design.

Fast 70 Prozent der Befragten bestätigen, dass Gestaltung und Formgebung eine große Bedeutung für den unternehmerischen Erfolg darstellen. Design ist für über 80 Prozent wichtig zur Erschließung neuer Märkte. Noch wichtiger wird das Thema Gestaltung sogar, wenn es darum geht, Marktanteile auszubauen, sich durchzusetzen.

Ich meine: Design sollte man, wie Werbung allgemein, als Investition betrachten. Eine Investition in den Erfolg des Unternehmens. Denn mit Design kann man sich am einfachsten von den Mitbewerbern differenzieren, sich abheben (natürlich nicht nur, das ist klar).

Im Mittelpunkt aller werblichen Aktivitäten sollte immer der Kunde stehen. Welche Wünsche hat er? Welche Ansprüche stellt er an das Produkt/die Dienstleistung? Wer ist die Zielgruppe? Darauf abgestimmt sollten die visuelle Präsentation des Unternehmens, die Produktgestaltung und die Kommunikation sein. Lt. der Studie geben z.B. 95,1 Prozent der Befragten an, dass Design für den Markenwert ihres Unternehmens eine große Rolle spielt.

Interessant ist auch, dass für nahezu 100 Prozent der Befragten Kreativität am wichtigsten ist, wenn es um Design geht. Maßgeschneiderte Lösungen wünschen sich „nur“ knapp 60 Prozent. So wird auch an diesem Ergebnis deutlich, welch große Bedeutung Design für die Unternehmen hat. Sie haben erkannt, dass ge-
rade in heutigen Zeiten, der unzähligen Angebote, me-too-Produkte,  Produktvari-
anten, ein einzigartiges, unverwechselbares Design immer wichtiger wird für den unternehmerischen Erfolg, von Anfang an ein großes Augenmerk auf die Gestal-
tung gelegt werden sollte.

All diese Ergebnisse und Erkenntnisse treffen natürlich nicht nur auf die „konventionellen“ Angebote/Produkte – zu, vielleicht ist das Design für „grüne“ Produkte und Dienstleistungen sogar von noch größerer Bedeutung. Denn immer mehr Unternehmen springen auf den Zug Nachhaltigkeit, Umweltfreundlichkeit & Fair Trade auf. Zielgruppen verändern sich oder haben sich bereits verändert. Auch hier gilt, gerade kleinere und mittlere Unternehmen können und sollten sich am besten über das Design differenzieren. Und, nicht zu vergessen, die Kunden aus den Anfängen der „grünen Bewegung“, die umweltbewusst eingekauft haben,  sind längst nicht mehr oder nur selten die Kunden, die heute umweltfreundlich einkaufen. Die sog. LOHAS wünschen sich nachhaltige Produkte (Bio, Gesund & Fair), die auch ein gutes und individuelles Design haben. Und dann gbit es noch die zweite Gruppe, die zumindest gelegentlich „Grün“ einkauft, die BOBOS – für sie zählt vor allem, dass das grüne Produkt chic & trendy ist.

Fazit: Gutes, zeitgemäßes Design trägt in jedem Fall entscheidend zum unternehmerischen Erfolg bei, kann sogar zu einem Schlüsselfaktor werden.

Die komplette Studie können Sie hier nachlesen: Studie_Die_Schoenheit_des_Mehrwertes