Aus meiner Werkstatt ..., Weihnachten

Neue umweltfreundliche Business-Weihnachtskarten

Ja, es ist schon wieder soweit. Bereits im Juli habe ich die ersten Weihnachtskarten drucken lassen und Ende August trudelten die nächsten Anfragen ein. Das war für mich der Startschuss. Zeit, meine diesjährige Weihnachtslarten-Kollektion zu kreieren.

Da ich mich nicht entschließen konnte, in welchem Stil ich sie gestalten soll, wird es dieses Jahr zwei kleine Kollektionen geben. Die erste will ich euch heute vorstellen: Klar. Minimal. Grafisch. 

 

Die zweite Kollektion ist noch im Werden. Sie wird etwas weicher, verspielter, femininer 😉

Wie immer sind alle Motive individualisierbar. Mit Grußtext und Logo. Oder blanko. Kleinstauflagen (ab 10 Karten) oder große Auflagen. Ihr könnt aus div. Umweltpapieren und Formaten wählen usw.  Schickt mir einfach >> eure Anfrage und ihr bekommt ruckzuck mein Angebot. Gerne berate ich euch auch zu den div. Möglichkeiten in Sachen Papier usw.

Tipp! Selbstverständlich sind alle Motive aus den vergangenen Jahren auch verfügbar >>

 

Advertisements
Queerbeet: Tipps, Ideen & mehr

Papier – alltäglich und doch etwas Besonderes

Heute möchte ich Ihnen einige Informationen zum Thema Papier geben.

Vor rund 2000 Jahren wurde das Papier in China erfunden (Papier ist eine Ablei-
tung von dem Wort Papyrus, der Vorläufer des Papiers und bereits ca. 3.500 Jahre v.Chr. in Ägypten verwendet). Von dem ersten handgeschöpften Papier bis zu der heutigen Verwendung war es langer Weg. Heute ist Papier aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Es begegnet uns überall. Als Zeitung, Karton, Hygienepapiere, Geschenkpapier, Buch, Verpackung, Geldschein, Tapete, Post-
karte, Poster und natürlich auch als Flyer, Katalog oder Broschüre, Visitenkarte oder Briefpapier. Und das meiste davon landet recht schnell im Müll. Ein Wegwerf-
artikel also.

Papier ist ein echtes Multitalent. Es lässt sich auf unterschiedlichste Weise veredeln und beschichten oder sogar zu Bettgestellen verarbeiten (aus Wellpappe). Oder man denke nur an die vielen schönen grafischen Papiere für Visitenkarten und andere besondere Druckwerke.

Lesetipp im Web: Die „Kleine Papiergeschichte“

Der Nachteil: Wir wertschätzen Papier zu wenig und so wird aus meiner Sicht zu viel verwendet und damit verschwendet. Dennoch müssen wir uns (noch) keine allzu großen Sorgen um unser beliebtes Material machen. Vorausgesetzt, wir gehen in Zukunft etwas sorgsamer mit der Verwendung um, kaufen (mehr) Recyclingpapiere oder FSC-zertifizierte Papiere aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Einige interessante Fakten sowie Vorurteile und Wahrheiten zum Papier finden Sie hier …

Im Rahmen meiner Arbeit berate ich natürlich auch in Sachen Papier und biete Ihnen gerne Alternativen zum „konventionellen“ Papier an. Es gibt  längst eine große Auswahl an Recycling- und FSC-Papieren, die auch Ihren Wünschen und Ansprüchen gerecht werden.

Tipp: Lesen auch meine anderen Beiträge zum Thema Papier. Einfach Such-
funktion oben rechts nutzen.