WILDPEPPERMINT-DESIGN BLOG

natürlich. kreativ. | Grafik- & WebDesign, Illustrationen, Naturfotos


Hinterlasse einen Kommentar

Ja, ist denn schon wieder Weihnachten?

Nun, noch nicht ganz. Aber: Heute in einer Woche ist Heiligabend.

Ja, es ist tatsächlich schon wieder fast ein Jahr vergangen, seit meinen letzten Weihnachtsgrüßen. Es gibt noch einiges zu tun und so will ich den Sonntag nutzen und auch an dieser Stelle herzlichen Dank sagen. Danke an meine Kunden für ihr Vertrauen, die spannenden Projekte und die gute Zusammenarbeit!

Fröhliche Weihnachten, Illustration Weihnachten, Kritzelbild Weihnachten, Weihnachtskuchen, Sterne, wildpeppermint-design

Ich wünsche allen eine schöne Weihnachtszeit. Nehmt euch Zeit für ein bisschen Weihnachtszauber. Ein bisschen Glitzer und Gefunkel. Ein paar schöne Stunden mit euren Lieben!

Fürs neue Jahr wünsche ich uns allen …

Öfter mal einen Moment innehalten. Die kleinen besonderen Momente (mehr) schätzen lernen. Achtsam durch die Welt gehen und dankbar sein, für das was wir haben, was uns gut gelungen ist! Jeden Tag mit einem Happy End beschließen. Denn es gibt immer etwas Gutes, etwas, das uns ein Lächeln auf’s Gesicht zaubert, selbst wenn der Tag ansonsten nicht so fein war. Denken wir auch an uns selbst. Schenken wir uns einfach mal so eine Kleinigkeit, die unser Herz erfreut. Vielleicht ein schöner Blumenstrauß, ein Buch, eine … was auch immer euch gut tut.

In diesem Sinne,
herzlichst, eure Heidrun

PS: Zwischen den Jahren werde ich wieder Rückschau halten und hier berichten, auch was ich für 2018 geplant habe. Ich freue mich schon drauf und denke, es wird ein besonders spannendes Jahr.

Advertisements


2 Kommentare

Ein kleiner Jahresrück- und Ausblick

Auch an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an meine Kunden für Ihr Vertrauen, die gute Zusammenarbeit und die vielen schönen Projekte die ich realisieren durfte!

2012 war ein gutes, erfolgreiches, spannendes, inspirierendes Jahr. So dass ich sagen kann: Ich bin zufrieden. Natürlich gab es auch ein paar Tiefen und kleine Störer, wie jetzt zum Schluss noch einmal: mein Grafikprogramm hat sich sang- und klanglos verabschiedet und werde wohl noch etwas brauchen, bis es wieder läuft. Aber, das gehört eben auch dazu. Kann ja nicht immer alles glatt laufen. Wäre ja auch langweilig 😉

Ich freue mich schon auf 2013, das sicher mindestens ebenso spannend wird wie 2012. Zum einen habe ich nächstes Jahr 10-jähriges Jubiläum, was ich noch gar nicht wirklich glauben kann … wie die Zeit vergeht … dann sind einige Projekte geplant, die ich endlich in die Tat umsetzen möchte. Wenn alles gereift und gut vorbereitet ist, erfahren Sie hier im Blog mehr dazu. Sie dürfen gespannt sein.

Und natürlich freue ich mich auf neue Herausforderungen und interessante neue Projekte.

Nun wünsche ich allen Kunden, Geschäftspartnern, Freunden und Blogbesuchern ein

schönes & besinnliches Weihnachtsfest und
ein gutes, gesundes & erfolgreiches, nachhaltiges neues Jahr!

Herzliche Grüße,
Heidrun Lutz


Hinterlasse einen Kommentar

Neue umweltfreundliche Weihnachtskarten online

Vor ein paar Tagen gingen meine neuen umweltlfreundlichen Weihnachtskarten endlich online: www.4plus-marketingshop.de

Wie immer werden die Karten auf hochwertigen Umweltpapieren (100% Recycling bzw. FSC-zertifiziert) gedruckt. Andere Formate, Klappkarten, Papiere, Individualisierung mit Logo und persönlichem Grußtext usw.  sowie Kleinstauflagen ab 10 Stück, passende Umschläge – alles ist möglich. Fragen Sie danach.

Zusätzlich zu den zehn Motiven im Shop sind alle Motive der vergangenen Jahre erhältlich (einige finden Sie hier in der Rubrik Weihnachten). Einige weitere …

PS: Dieses Jahr unterstützen Sie mit dem Kartenkauf  „I plant a Tree“. Für jedes verkaufte Kartenset wird eine Buche oder Eiche gepflanzt, zur Erstaufforstung des Projektes „Nietleben“.  Mehr Infos unter: www.iplantatree.org

 


Ein Kommentar

Ideen für Weihnachtskarten

Wenn ich die Kataloge der Verlage für Kunden-Weihnachtskarten durchschaue, in Geschäften stöbere, auch zur Inspiration für meine Weihnachtskarten, finde ich zwar viele schöne Kartenmotive, aber der größte Teil ist sehr ähnlich und damit austauschbar. Aber das möchte wohl niemand, austauschbar sein, oder?!

Nun sind wir nicht davor gefeit, auch ich natürlich nicht, dass was wir irgendwann, irgendwo gesehen haben komplett aus unserem Hirn einfach verbannen können. So kommt es, dass sich viele Motive ähneln. Muss aber nicht.

Ein paar Denkanstöße für andere Weihnachtskarten

Format: Es muss nicht immer DIN lang oder DIN A6 sein. Wie wär‘s mal quadratisch oder rund? Oder eine individuelle, gestanzte Form?

Material: Statt bedrucktem Papier, wie wäre es mit einem naturbraunen Papier? Recyclinggraues oder strukturiertes Papier. Farbiges Papier mit Einschlüssen von Pflanzenteilen oder Samen. Handgeschöpftes Papier. Bambus- oder Hanfpapier. Papier aus Schafwolle, ja auch das gibt es. Oder Postkarten aus Holz. Gibt es in div. Varianten und Holzarten. Oder Papier, das wie Holz anmutet.

Haptik: Prägungen, Ausstanzungen, in Kombination mit schönen, hochwertigen Papieren (oder Holz): sehr edel.

Farbe: Warum immer Grün und Rot? Gut, es sind die Klassiker. Aber warum nicht dezente Beige- und Brauntöne in Kombination mit Weiß oder auch Schwarz? Wirkt auch sehr edel. Oder poppig bunt kann auch sehr schön und anders sein, und natürlich jede andere Farbe. Ganz nach Vorliebe oder passend zum Corporate Design, also in den Hausfarben.

Handmade: Zumindest bei kleineren Auflagen ist eine händisch gestaltete Karte eine schöne Alternative. Zum Beispiel im Scrapbooking-Look oder mit Weihnachtsmotiven bestempelt. Auch größere Auflagen sind möglich, sie könnten zum Beispiel von einer sozialen Einrichtung produziert werden. So tun sie gleichzeitig Gutes.

Stil: Klassische Fotos mit Winterlandschaften, Weihnachtsbäumen & Co. sind zwar hübsch, aber leider eben austauschbar. Wenn man es mag und es zum Unternehmen passt, können „schräge“ Weihnachtsmotive eine interessante Alternative sein  (z. B. ungewöhnliche Aufnahmewinkel, Farben usw.). Am meisten Spielraum bietet jedoch die individuelle grafische Gestaltung. Im Prinzip ist alles möglich. Minimal im Zen-Look, als Comic oder auch die Themen Frieden/Umwelt als Weihnachtsmotiv sind denkbar. Oder Kombinationen aus Fotos, Grafiken, Material, Farbe usw. bieten unendlich viele Möglichkeiten.

Adventskalender-Karten.

BeigabenKleine Aufmerksamkeiten wie ein Tütchen mit Tee, Glühweingewürz, kleine Schoki, Samen, Nüsse, ein eigenes Produkt usw. oder den Hinweis für ein soziales oder Umwelt-Projekt, das sie unterstützen.

Last but not least: Das Außen, die Gestaltung der Briefumschläge passend zur Weihnachtskarte oder transparente Umschläge machen die Weihnachtspost „rund“.

Habe ich Sie neugierig gemacht? Interesse an individuellen, anderen Weihnachtskarten, dann freue ich mich auf Ihre eMail an:
h.lutz [at] 4plus-marketingservice.de


Ein Kommentar

Umfrage: Lieblings-Weihnachtsmotiv (Teil 2)

Nachdem nun die erste Runde abgeschlossen ist, will ich Sie nicht länger auf die Folter spannen. Die mit Abstand beliebtesten Weihnachtsmotive sind die „Klassiker“. Klarer Sieger ist: „Schnee/Winterlandschaft“. Auf  Platz zwei der Beliebtheitsskala stehen Weihnachtsschmuck und –dekorationen, gefolgt von Elchen, Rentieren & Co. Weit abgeschlagen dagegen sind Sterne und Kerzen
(-schein) mit je fünf Prozent der Nennungen.

Die restlichen 16 Prozent teilen sich: Weihnachtsmann, Engel und Motive die sich auf die jeweilige Branche beziehen mit jeweils 4 Prozent. Schlusslichter sind der Weihnachtsbaum sowie Nüsse, Plätzchen & Co., mit jeweils 2 Prozent. Scheinbar ein No-Go sind Geschenke, mit null Stimmen. Was sicher daran liegt, dass es kein wirklich typisches Weihnachtssymbol ist. Denkbar ist auch, dass eine Assoziation zum (überbordenden) Konsum von manchen Menschen einfach als unpassend angesehen wird.

Auch wenn die Umfrage nur einen realtiv kleinen Ausschnitt (< 50) deutscher Unternehmer/innen spiegelt, denke ich, dass es auch bei einer höheren Fallzahl nicht viel anders aussehen würde. Oder anders ausgedrückt: Klassiker gehen immer.

Ich habe nun zu allen Motiven einige Arbeiten/Fotos aus meiner Werkstatt zusam-
mengestellt und bin gespannt, welche Motive hier das Rennen machen.

Übrigens: Außer die in meinem Grußkartenshop angebotenen Motive können Sie alle hier gezeigten sowie einige weitere z. B. als Klappkarte bei mir bestellen. Gedruckt wird auf hochwertigem FSC-Karton, in Recyclingqualität, auf Holz. Ganz nach Wunsch. Selbstverständlich ist jede Art von Individualisierung der Karten möglich. Auch handgefertigte Karten sind machbar. Einfach danach fragen.

Welches ist Ihr Lieblings-Weihnachtsmotiv? (Mehrfachnenn. max. 3 sind möglich)


2 Kommentare

Farben und Ihre Wirkung: Der Herbst

Ich habe ja schon recht ausführlich zum Thema Corporate Design, die Bedeutung von einem einheitlichen Erscheinungsbild und zur Farbwirkung der verschiedenen Hauptfarben berichet. Beispiele für Sommerkombinationen, für Frühlingsfarben und auch den Winter habe ich bereits thematisiert. (Mehr dazu finden Sie in der Kategorie GrafikDesign.) Unabhängig von aktuellen Trendfarben möchte ich heute, fast taggenau zum Herbstanfang, ein wenig über typische Herbstfarben schreiben und Ihnen auch zwei Beispiele für eine heitere herbstliche Grußkarte – für Ihre Kunden – vorstellen.

Was kommt Ihnen als erstes in den Sinn, wenn Sie „Herbst“ hören? …

Hier mal meine spontane Liste: Herbstsonne, Ernte, Erntezeit, Knackige Äpfel, Pflaumen, Kürbisse, Astern, Hagebutten, Holunder, die ersten gemütlichen Abende bei Kerzenschein und wärmenden Tee, Morgennebel, Tau auf den Wiesen, Spinn-
webenglitzern, dampfende abgerntete Äcker, Nüsse, Weinlese, Pilze und Kraniche die gen Süden ziehen, fallendes Laub, bunte Blätter, goldener Oktober, kühle Nächte und milde Tage, Kastanien im Feuer rösten, aber auch: Herbststürme, Regen …

Nun zu den Farben: Typisch Herbst sind warme, leuchtende, erdige, gedeckte Farb-
töne. Wie zum Beispiel sattes Rot (rotbackige Äpfel fallen mir dazu spontan ein), weiche Hellbrauntöne, goldene Brauntöne, warme (Rot-)
Brauntöne, sattes Mais-
gelb, Kupferrot. Aus dem Blauspektrum vor allem Petrol, tiefes Violettblau. Tannen-
grün, Pflaumenviolett, Brombeer, Moosgrau, Kaffeebraun, Rostbraun usw. Was jedoch zum Herbst gar nicht passt ist: Schwarz. Will man farblich im Herbst blei-
ben, sollte man Schwarz vermeiden, da es schlicht zu hart ist. Alternativ können Sie statt dessen ein tiefdunkles Kaffeebraun wählen, wenn Sie z.B. einen starken Kontrast erzielen möchten.

Warum sind gerade Herbstfarben für viele Menschen besonders reizvoll? Nun, das liegt vor allem an den starken Komplementärkontrasten: Rot und Grün, Gelb und Violett, Blau und Orange. Sie zeigen sich in der Natur in den schönsten Ab-
stufungen. Mindestens ebenso schön sind auch die harmonischen warmen, gol-
denen oder rötlichen Farbtöne eines Herbstwaldes im Oktober. All dies schmei-
chelt unseren Augen und lässt positive Gefühle in uns wach werden.

Also, wenn Sie Ihre Kunden in den schönsten Herbstfarben an Ihr Angebot, Ihre Produkte, Ihre Dienstleistungen erinnern möchten, oder einfach mal Danke sagen möchten, habe ich hier eine weitere Anregung für Sie:

… ein Beispiel für eine schöne harmonische, HerbstfarbenKombi-
nation, wie ich finde. Eine solche Karte kann ein schönes Dankeschön an geschätzte Kunden sein. Als Text bietet sich z.B. ein schönes Gedicht an, mit dem Sie Danke sagen. Denn, Danke kann man nicht nur zu Weihnachten sagen. Dazu vielleicht ein kleines Tütchen Nüsse, verpackt in einer braunen Papiertüte …


Hinterlasse einen Kommentar

Neu! Umweltfreundliche Dankeskarten

Nach der guten Resonanz auf meine umweltfreundlichen Weihnachtskarten, wird die „Geschichte“ jetzt weiter geschrieben mit umweltfreundlichen DankesKarten. Denn ich meine, seinen treuen Kunden sollte/kann man nicht nur zu Weihnachtcen und zum Jahreswechsel Danke sagen. Bedanken Sie sich für die gute Zusammenarbeit, einen Auftrag, eine Bestellung oder, oder …

Es sind wieder zehn unterschiedliche Motive verfügbar. Ich bin gespannt, wie die neuen Karten ankommen und welche Motive Ihre Favoriten sind.

Neu ist übrigens auch, dass die Karten jetzt auf hochwertigem 300 g/qm Recyclingpapier gedruckt werden (bisher 250 g/qm) und zum gleichen Preis auf FSC-zertifiziertem Chromokarten 280 g/qm erhältlich sind. Schauen Sie doch einfach mal vorbei in meinem Mini-Shop. Ich freue mich, wenn die Karten gefallen.

Ihre
Heidrun Lutz