Bilder: DigitalART & Fotografien, Queerbeet: Tipps, Ideen & mehr

Trend: Die neue Lust am Landleben

 

landleben, land, ländlich, landidyll

Landlust statt Stadtfrust?!

Berufsbedingt sind Trends und Strömungen natürlich  ständig auf meinem Radar. Seit einiger Zeit fällt mir auf, dass immer mehr das (gute alte) Landleben Thema ist. Ländliche Motive wohin man sieht, Magazine, die sich mit ländlichen Themen beschäftigen, TV-Sendungen (vom Gärtnern, über Handwerkskunst, Traditionen bin hin zu selbstgemachten Köstlichkeiten und Dekorationen fürs Haus).

So meint zum Beispiel die Bildagentur Mauritius „Grüne Idylle, der Duft der Natur liegt in der Luft, das ist es was das Landleben ausmacht.“ Recht haben sie. Solche Bilder transportieren Emotionen, vermitteln das Gefühl abseits von Hektik, Stress und Lärm.

Bilder des neuen Landlebens, ein Lebensstil der schon beim bloßen Betrachten Landliebe entstehen lässt.

Als waschechtes Landei 😉 und (Hobby-)Fotografin fand ich, es ist an der Zeit der neuen Landlust auch mal nachzuspüren. War gar nicht so einfach aus meinem – mittlerweile bestimmt an die 8.000 Bilder fassenden – Archiv eine Wahl zu treffen …

 

 

Advertisements
Bilder: DigitalART & Fotografien

Das Leben ist bunt …

Digitalart, Blumen, Bunt, Dekorativ
einige meiner beliebtesten Werke zurzeit …

… und so sind auch meine DigitalArt-Werke meist farbenfroh und heiter.

Da die Sonne heute mal Pause macht und der Himmel zum frischen Grün frisches Nass schickt, also eher kein Fotografierwetter und ich gerade ein wenig Zeit habe, heute ein kleiner Einblick in meine DigitalArt, die ich bei ARTFLAKES anbiete.

Was lieben Fotografen?

Gutes Licht natürlich! Und jetzt im Wonnemonat Mai ist das Licht besonders schön – finde ich. Vor allem am Morgen und am Abend. Der Frühling ist ohnehin mein Lieblingsmonat. Es ist einfach herrlich, wenn nach dem tristen Winter endlich wieder alles frisch grün wird, die Natur erblüht, es endlich wieder bunt wird. So erfrischend sieht es zu keiner anderen Jahreszeit aus.

Das soll aber nicht heißen, dass ich den Sommer oder den Herbst nicht mag. Oh ja, auch diese Jahreszeiten haben ihren Reiz – auch fürs Fotografieren. Dennoch, der Frühling bleibt mein Favorit. Ach ja, fast hätte ich den Winter unterschlagen … den mag ich außer zur Weihnachtszeit überhaupt nicht. Zu wenig bunt 😉

Übrigens: Die über ARTFLAKES angebotenen Bilder gibt es nicht nur als Kunstdruck, Poster und Grußkarte, sondern sie können auch direkt bei mir für andere bedruckbare Träger(materialien) oder als lizenzfreie Bilder für redaktionelle oder Werbezwecke geordert werden. Zum Beispiel als Druck auf CoffeeCups, auf SmartphoneCover u. v. m.

Bilder: DigitalART & Fotografien

Ländliches Frühlingsidyll

Blühender Schwarzdorn/Schlehe
Blühender Schwarzdorn/Schlehe

Da ich die nächsten Tage ziemlich eingespannt sein werde und der 1. Mai vor der Türe steht, heute einfach nur mal ein kleiner Frühlingsgruß und einen schönen Feiertag!

… jedes Jahr auf’s neue schön: Der Frühling wenn er am grünsten ist.

Übrigens: Weitere Naturfotos aus meiner Werkstatt zeige ich in meinem Blog „Wilde Schönheiten“ und auf meiner Website. Bei Interesse an (lizenzfreien) Bildern, einfach anfragen. Oder mal bei ARTFLAKES schauen, hier gibt es Kunstdrucke, Postkarten und mehr von mir.

 

 

 

Nachhaltige Werbung, nachhaltiges Grafikdesign

Nachhaltigkeit visualisieren

Gängige und besonders wirksame Mittel sind natürlich entsprechende Bilder(welten), keine Frage. Denn es wird wohl nahezu jeder, der ein Sonnenblumenfeld, frisches Grün, weite, natürliche Landschaften, bunt blühende Wiesen, klare Flüsse, Windräder, Sonnenkollektoren und ähnliches sieht als erstes an etwas „grünes“ denken.

Schmetterling, Natur, Umwelt, nachhaltigkeit, artenvielfalt

Andererseits geht es ja gerade in der Werbung darum, sich von seinen Mitbewerbern abzuheben. Also eine echte Herausforderung passende, andere Motive zu finden, die einerseits Nachhaltigkeit vermitteln und gleichzeitig anders als die „üblichen Verdächtigen“ sind. Da dies aber nicht immer so möglich ist, wie man es sich wünscht, sind andere, weitere Gestaltungsmittel gefragt.

Zum Beispiel individuelle Illustrationen. Sie liegen im Trend und bieten meist mehr Gestaltungsfreiraum als eine Fotografie, zumal der jeweilige Künstler/Designer so noch mehr seinen eigenen Stil einbringen kann. Oder auch Kombinationen aus beiden Medien.

Aber halt! Nicht nur Bilder sind in der Lage Nachhaltigkeit zu visualisieren. Die Farbwahl des zu gestaltenden Objektes/Mediums ist natürlich ebenso wichtig. Und, es muss nicht immer Grün sein. ORANGE ist das neue Grün, schrieb ich kürzlich, da mir auffiel, dass „grüne“ Unternehmen immer öfter Orange einsetzen.  Auch Gestaltung und Wortwahl der Headline ist ein Mittel, um Nachhaltigkeit zu visualisieren. Die Botschaft muss zu den Bildern stimmig sein, den nachhaltigen Aspekt unterstreichen.

Noch einen Schritt weiter gedacht: Die Bild- und Textsprache (vor allem der informative Teil) sollte in der Lage sein, Vertrauen zu schaffen, Ehrlichkeit und Authentizität vermitteln zu können. Nur so wird Nachhaltigkeit erfahrbar und nachvollziehbar, kommt bei der Zielgruppe an.

Nachhaltiges Design, Natur, Rapa NuiGeht es um gedruckte Werbung, gibt es eine weitere Möglichkeit Nachhaltigkeit zu vermitteln: Die richtige Wahl des Papiers. Am besten Recyclingpapier, dem man noch ansieht, dass es recycelt wurde, brauner Karton oder braunes Kraftpapier vermitteln ebenfalls Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein sehr gut. Denn was oft vergessen wird, auch über die Papierwahl und die Haptik lässt sich Nachhaltigkeit visualisieren und stärkt das nachhaltige Gesamtbild.

Zur Inspiration: Klarheit, Einfachheit, Reduktion, Recycling, Langlebigkeit,  Natürlichkeit … Weiterhin: Elemente, die Handarbeit vermitteln (Faltungen, handgeschriebene Elemente, Stempel usw.), Wertigkeit, Hochwertigkeit.

In Sachen Typografie finde ich besonders schön und passend: klare Linien, einfache, moderne Schriften, gerne in Kombination mit Schriften im Handschrift-Stil.  Ganz besonders schön finde ich eigens entwickelte Handschriften.

Mehr Inspiration …

Einige schöne Design-Beispiele gibt es auf meinem Pinterestboard „Design
Mein Artikel  „… beste nachhaltige Motiv …“
Hier ein Video, das zeigt wie vielfältig die Menschen Nachhaltigkeit sehen und darstellen: www.zukunftsraum.at
Und zur „grünen“ Typografie hier ein interessanter Beitrag: www.nachhaltigkeitsblock.de

 >> Tipp: In Kürze lesen sie „Starkes Grafik Design mit kleinem Budget, das gleichzeitig die Umwelt schont.“ <<

Umweltfreundliche Grußkarten, Weihnachten

Weihnachten kommt bestimmt …

… und wie immer schneller als man denkt. Deshalb am besten jetzt schon an Weihnachtskarten für Ihre Kunden denken und „Frühbucher-Rabatt“ sichern. Und ich meine: lieber frühzeitig und in Ruhe darum kümmern, als auf den letzten Drücker einen Schnellschuss.

(c) Foto „Weihnachtsmann im Wald“ Heidrun Lutz

Da meine „Hausdruckerei“ gerade eine Jubiläumsaktion gestartet hat, möchte ich die günstigen Konditionen für den Druck gerne weitergeben. Zum Beispiel …

100 Klappkarten, DIN A6
4/4-farbig, 300 g/qm DesignPapier
(edle Haptik, hohes Volumen, glatte Oberfläche, FSC-zertifiziert)
39,00 € zzgl. MwSt. & Versand 6,90 €

Viele weitere Qualitäten, auch Recycling-
papier und andere Formate sind möglich und zurzeit ebenfalls bis zu 30 Prozent günstiger. Das Druckangebot gilt nur bis 26. September 2012.

Individuelle Gestaltung nach Ihren Wünschen: ab 65,- € zzgl. MwSt.

Motive aus meiner Kollektion (auch aus den vergangenen Jahren), incl. Individualisierung mit Ihrem Wunsch-Grußtext und Logo: 49,- € zzgl. MwSt.

Einige meiner Weihnachtskarten-Motive der letzten Jahre finden Sie hier im Blog unter Weihnachten.

Meine diesjährige Weihnachtskarten-Kollektion „Natürlich chic“ ist in Arbeit. Die ersten Motive sind bereits fertig und werden demnächst hier vorgestellt.