WILDPEPPERMINT-DESIGN BLOG

natürlich. kreativ. | Grafik- & WebDesign, Illustrationen, Naturfotos


Hinterlasse einen Kommentar

WILDPEPPERMINT-DESIGN jetzt auch bei Zazzle

Vor ein paar Tagen habe ich einen neuen Weg eingeschlagen. Aber nicht was ihr jetzt vielleicht denkt. Mein Business bleibt weiterhin: Grafikdesign, Webdesign und Illustration. Es ist ein neuer zusätzlicher Weg.

Da ich in den letzten Jahren immer öfter auch „Privat“-Anfragen für meine Weihnachtskarten bekomme und der Druck von div. Einzelkarten viel zu teuer ist, habe ich nach preislich günstigeren Möglichkeiten gesucht. Da das Ganze auch nicht zu aufwändig werden sollte, bin ich bei den div. Verkaufsplattformen gelandet und habe mich für Zazzle entschieden.

Seit ein paar Tagen bin ich nun dabei. Die ersten Weihnachtskarten sind eingestellt und einige weitere Produkte wie z.B. Geschenkanhänger, Kaffeepötte, Aufkleber, Dekokissen >>

Weihnachtskarten, Geschenkanhänger, Geschenkpapier, Aufkleber, Dekokissen, weihnachtlich, natürlich, minimal, skandinavisch, schwedisch, scnadiDesign, Kraftkarton, naturmotive weihnachten, wildpeppermint-design.de

Einziger Wermutstropfen, ich kann die Grußkarten, Tassen, Aufkleber etc. leider nicht auf Umweltpapier bzw. in Öko-Qualität anbieten. Wie auch immer, es ist erst mal nur ein „Testballon“ und es wird nächstes Jahr auf jeden Fall ein oder zwei kleine Sets mit vier oder fünf umweltfreundlichen >> Weihnachtskarten geben.

Über euer Feedback, zu meinem „Privat“-Angebot, würde ich mich freuen. Danke!

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Handlettering als Eyecatcher – Erfrischend anders

Handlettering ist nicht nur ein schönes Hobby. Handlettering kann noch viel mehr. Handgezeichnete Messages fallen auf, sie stechen aus der Masse heraus und sind einfach schön.

Handlettering, tabula-rosi.de

Handgeschriebenes ist so individuell wie wir selbst. Es ist immer einzigartig und unverwechselbar. Nie gleicht ein Buchstabe exakt dem anderen. Weiter individualisieren lässt sich Handgeschriebenes durch die unterschiedlichen Malmedien und -mittel wie Pinsel und Pinselstifte, Fasermaler, Marker, Tusche, Federn, Füller, Buntstifte, Aquarellfarbe, Kohle sowie mit digitalen Werkzeugen wie Illustrator und anderen Grafik-/Illustrationsprogrammen. Eine Spielwiese unendlich vieler Möglichkeiten …

Handlettering Beispiele, handgezeichnete wörter, fonts handlettering, wildpeppermint-design.de

Jetzt fragst du dich vielleicht, wo aber soll ich Handlettering im Business, in meiner Werbung, einsetzen? Mit Handlettering lassen sich z.B. Social Media-Posts auffälliger gestalten. Dein Post kann so zu einem unverwechselbaren Eyecatcher werden. Aber nicht nur dort. Denke auch an deine Printwerbung, ein Flyer mit handgeschriebener Headline zum Beispiel.

Oder  Weihnachtskarten für deine Kunden, Einladungskarten für eine Ausstellung, einen „Tag der offenen Tür“ oder für einen Kundenstopper vor deinem Ladengeschäft. Für Speisekarten, Cover und, und, und …

Handlettering no limits, handgezeichnete wörter, wildpeppermint-design.de

Nicht zu vergessen, auch deine Website kannst du natürlich mit Handlettering aufwerten, unverwechselbar(er), persönlicher gestalten. Oder für ein (kleines) Erklärvideo können handgezeichnete Werbebotschaften und/oder (einfache) Illustrationen eine super Idee sein.

>> Handlettering ist auffällig. Erfrischend anders. Lebendig. Persönlich. <<

Übrigens, wenn euer Business in der „grünen“ Branche zuhause ist und/oder Handgemachtes euer Thema ist, passt Handlettering besonders gut. Es kann für dein Branding, deine Corporate Identity, ein gutes Gestaltungsmittel sein – für dein Logo, für Icons/Symbole, wiederkehrende Schmuckelemente für Print- und Onlinewerbung u.v.m. Lass dich inspirieren, schau‘ dir gerne meine >> Pinterest-Boards an.

Danke dass du meinen Beitrag gelesen hast! Ich hoffe, er hat dir gefallen 🙂

Handlettering Danke, illustration blumen, wildblumen handgezeichnete wörter, wildpeppermint-design.de

>> Du findest das Thema Handlettering interessant, dann gefällt vielleicht auch mein Beitrag >> „Sketchnoting“.

Merken


Ein Kommentar

Gezeichnete Notizen: Sketchnoting

Schreibt ihr noch ToDo-Listen oder malt/zeichnet ihr auch (schon)?

Sketchnotes Beispiel wildpeppermint-design.de

Beispiel Sketchnoting – wildpeppermint-design.de

Wer mir bei >> Facebook folgt weiß, dass ich seit kurzem meine ToDo-Liste im Sketchnoting-Stil verfasse. Es macht mir super viel Spaß und so kritzele ich jetzt jeden Abend meine ToDo’s für den nächsten Tag auf Papier – natürlich auf Recyclingpapier, beidseitig bekritzelt, versteht sich 😉

Da ich ohnehin immer in Bildern denke und gerne zeichne bzw. kritzele, ist Sketchnoting für mich einfach perfekt. So richtig Feuer gefangen habe ich aber erst durch die letzte Ausgabe der „flow“. Es lag ein kleines Übungsheftchen bei, das ich ruckzuck ausgefüllt hatte.

Probiert es auch mal. Ihr müsst dazu kein besonderes Zeichentalent haben, die Zeichnungen müssen nicht schön sein, „nur“ einfach und für euch verständlich, das reicht.

Sketchnoting ist aber auch super geeignet, um komplexe Themen leicht und mit wenigen Strichen/Grundformen zu vermitteln, denn im Grunde lässt sich damit alles darstellen. Selbst komplizierte Sachverhalte könnt ihr schneller auf den Punkt bringen. Und Sketchnoting hilft deine Gedanken zu ordnen und fördert die eigene Kreativität. Ein schöner Nebeneffekt, das Gehirn speichert Bilder besser als Worte. Einmal Gesehenes, Gelerntes behält man viel besser. – Ich kritzele zum Beispiel auch beim Telefonieren, halte Infos in Bildchen fest und ergänze nur wo es nötig ist mit (gezeichneten) Worten.

Ein Beispiel für: (M)Ein Tag in Bildern …

sketchnotes-ein tag in bildern, wildpeppermint-design.de

Wenn das nicht genug Gründe sind, es auch mit Sketchnoting zu versuchen?! Auf geht’s! Probiert es. Viel Spaß dabei!

PS: Meine frühere Idee der Done-Liste habe ich inzwischen wieder verworfen 😉

Merken

Merken

Merken

Merken


Hinterlasse einen Kommentar

Bildertrends 2017

In den letzten Tagen habe ich wieder für euch recherchiert, mich nach Bildertrends umgesehen. Im Internet bei Bildagenturen, in div. Magazinen gestöbert und intensiv Werbung geschaut.

Da Bilder bekanntlich mehr als 1000 Worte sagen, will ich hier auch nicht lange in einem langen Beitrag darüber schwadronieren und habe deshalb einfach die Haupt-Keywords (die Reihenfolge ist zufällig) aneinander gereiht …

Positive Energie | Kräftige Farben (auch Übersättigung) | Authentizität | zeitgenössisch | Reallife | unbearbeitete Bilder | Street Style | Individualität | Hyperreal | verfremdete Alltagsgegenstände | Low Light & High Quality | Handcrafted Motives | 360-Grad-Bilder | Daily Stories (Situationen aus dem Leben) | Schnappschüsse, die eine kleine Story erzählen (mit einer Prise Humor)

Vogelperspektiven (Aufnahmen mit Drohnen) | Draufsichten (nicht nur Food) | Fotojournalismus Style (nah am Objekt/Geschehen) | High Quality Smartphone-Pics (in Realtime > Instagram) | Minimalistisch | Raffinierter Einsatz von (starken) Farbpaletten | Geometrische, vektorbasierte Illustrationen (lebhafte Farben, künstlerisch) | 3D | Virtual Reality | Magie der Natur („Wow-Bilder“) | s/w (Schwarz-Weiß künstlerisch) | Surreale Bilderwelten | HDR (High Dynamic Range Bilder, Bilder mit hohem Dynamikumfang) | Mix aus Foto und Illustration (Foto und Illus verschmischen sich, s.a. Hyperreal) | Flüchtige aber vielsagende Augenblicke

bilder-trends-2017, welche bilder 2017 im trend liegen, wildpeppermint-design.de

Fazit: Besonders herauskristallisiert haben sich authentische, „echte“ Fotos, die Geschichten erzählen, handgemachte Motive, künstlerisch anmutende Bilder, (foto- bzw. hyperrealistische) Illustrationen und farbstarke Fotos.

Meine persönliche Vorliebe: Ich liebe es (auch) Authentisch. Ehrlich/Echt ist mir lieber als auf Hochglanz poliert. Ich mag die Wahrheit pur und ungeschminkt, so wie sie ist. Aber manchmal darf es auch extra farbstark oder schwarz-weiß und küstlerisch sein.

Last but not least, wieder ein paar interessante Links, zum vertiefen …

Ein Test, welcher Bildertyp bist du? >>

Top 10 Trends von Shutterstock >>

20 kreative Fotografen, die im Trend liegen >>

Merken

Merken

Merken


Ein Kommentar

Webdesign Trends 2017

Ich habe mich mal durch div. Blogs und Magazine gelesen und will euch die wichtigsten Trends für 2017 kurz vorstellen.

webdeisgn-trends-2017 - wildpeppermint-design.d

Vieles, was 2016 schon angesagt war, bleibt auch 2017: Responsive (ohne geht eigentlich gar nicht mehr). Flat-Design wird 2017 plastischer. Einer der wohl wichtigstens Trends, die ich ausmachen konnte: handmade Illustrationen. Eine meiner Lieblingseiten in Sachen Illustration: www.lighthousebrewing.com >>

lighthouse-brewing-company

Content bleibt King. Genauer gesagt: Storytelling ist DAS Stichwort. Hochwertiger Inhalt. Informative Texte mit Mehrwert sind gefragt.

Statt Stockfotos sollte verstärkt Wert auf eigene, unverwechselbare Fotos Wert gelegt werden. Damit die Site authentisch und echt wahrgenommen wird. Manche Bilder sind so beliebt und tauchen immer wieder auf den unterschiedlichsten Sites auf. Das sorgt kaum für Unverwechselbarkeit. Deshalb: Besser auf eigene Fotos vom Profi setzen. Nachteil, die Kosten sind allerdings deutlich höher, als für Stockfotos.

Deshalb mein Tipp: Bei knappen Budget nicht nur bei den gängigen Bildagenturen suchen, es gibt einige tolle Angebote, mit frischen, noch weitestgehend unverbrauchten, zeitgemäßen Fotos, wie zum Beispiel: www.plainpicture.com oder www.photocase.de

> Tipp: Lest auch meinen Beitrag „Nutze die Macht der Bilder“ <<

transparenzen, macht der bilder nutzen, wildpepeprmint-design.de

Videos/Animationen sind ein weiterer Trend, der wohl noch einmal an Fahrt aufnehmen dürfte. Kurze Ladezeiten, Seiten, die sich schnell aufbauen, sind ebefalls ein wichtiges Kriterium für eine zeitgemäße und nutzerfreundliche Website. Und, Card-Design (wie z.B. bei Pinterest) liegt ebenfalls im Trend.

Wer tiefer einsteigen möchte, ausführlichere Infos zu den Webdesign Trends 2017 sucht,  schaut mal hier …

www.zenpress.de
t3n.de
www.drweb.de
www.zazzlemedia.co.uk

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Hinterlasse einen Kommentar

Frühjahrsputz im Büro

Auch wenn der Winter angeblich noch ein spätes Gastspiel geben will, der Frühling steht in den Startlöchern. Und das heißt? Es wird endlich, hoffentlich bald, wieder grüner und bunter in der Natur. Und es ist Zeit für den Frühjahrsputz – auch in meinem Büro.

Der Startschuss ist gefallen.

start-frühjahrsputz, start mensch-ärge.dich-nicht, wildpeppermint-design.de

Meine Ordner habe ich schon in den letzten Wochen verschlankt, die Kruschel-Ideen-Zettel-Mappe komplett durchforstet und aufgeräumt sowie div. Zettelwirschaften entsorgt. Das meiste hatte sich entweder längst erledigt, nur ein paar Notizen und Ideen sind noch aktuell und fanden Platz auf einem einzigen Blatt Papier. Herrlich! Wie immer fühlt es sich gut an. So viel Luft und Übersicht – auch auf dem Schreibtisch. Am Wochende habe ich angefangen auch mein Bildarchiv endlich konsequent aufzuräumen und wirklich nur die besten Bilder (wie z.B. obiges) aufzuheben und zumindest in Kategorien einzuordnen.

In der letzten Runde Frühjahrsputz sind die Bücherregale und Zeitschriften an der Reihe. Mein „Problembereich“, denn von Büchern und Fachzeitschriften trenne ich mich immer nur sehr schwer. Vor allem die Bücher, die ich nicht mehr brauche/verwende, mag ich nicht einfach in den Papiermüll werfen. Sie bei ReBuy oder anderen Portalen anzubieten macht auch keinen Sinn. Viel Arbeit und mehr als ein Taschengeld kommt da nicht zusammen. Aber ich brauche dringend Platz – auch in den Regalen.

Also habe ich mir überlegt, ich stelle meine „überschüssigen“ Bücher und Magazine einfach hier ein. Vielleicht hat jemand Interesse und mag sie gegen Übernahme der Portokosten und evtl. einem kleinen „Ausgleich“ – ganz nach eurem Ermessen – haben.

Trennen möchte ich mich unter anderem von
(alles in Top-Zustand – die komplette Liste könnt ihr bei Interesse anfordern)modernes webdesign galileo - wildpeppermint-design.de

  • Modernes Webdesign – Gestaltungsprinzipien, Webstandards, Praxis – Galileo Design (incl. DVD)
  • Crashkurs Marketing – Strategien für Erfolg am Markt – Haufe
  • Guerilla Marketing – Ideen schlagen Budget – Cornelsen
  • Icons – Web Design: Portfolios – Taschen Verlag
  • Adobe Dreamweaver CS6 – Galileo Design
  • sowie div. Ausgaben PAGE

Wenn ihr selber kein Intersse habt, vielleicht kennt ihr jemanden, der sich über das eine oder andere Buch oder eine PAGE-Ausgabe freuen würde, dann sagt es gerne weiter.

PS: Ein schöner Nebeneffekt beim Frühjahrsputz, es gibt Platz für Neues. Ja, ich gebe es zu, mit dem einen oder anderen Stück liebäugele ich schon länger … Aber erst muss Altes weichen, bevor Neues zu mir kommen darf. Will ja nicht irgendwann als Messi enden 😉