WILDPEPPERMINT-DESIGN BLOG

natürlich. kreativ. | Grafik- & WebDesign, Illustrationen, Naturfotos


4 Kommentare

Schwarzstorche: Ein echter Glückstreffer …

Eigentlich habe ich ja gar keine Zeit zum bloggen, aber das muss ich jetzt einfach mal zwischendurch loswerden!

Vor ein paar Jahren habe ich eine DUH-Patenschaft für den Schwarzstorch und seinem Lebensraum übernommen – unter anderem auch, weil ganz in meiner Nähe einige dieser sehr seltenen Tiere ihr Revier haben. Heute hatte ich das große Glück auf unserer „Gassi-Runde“ dieses Foto schießen zu können …

SChwarzstorche, Hessen, Wetterau, Himmel, Paar

Weil es so warm war, legten wir eine kleine Pause am Waldrand ein. Plötzlich hörte ich ein seltsames Geschrei, das ich nicht zuordnen konnte. Ein Blick in den Himmel und es war klar, es waren zwei große Vögel, die direkt in unsere Richtung flogen. Zuerst dachte ich an Weißstorche, die sich hin und wieder auch in unsere Gegend „verirren“ …

Ich sofort meine Kamera gezückt (zum Glück ist sie bei gutem Wetter immer dabei – nur leider ohne Tele, ein kleiner Wermutstropfen), die Vögel ins Visier genommen und Dauerauslöser gedrückt.

Ich bin noch immer ganz glücklich über diesen tollen „Schuss“. Noch nie habe ich Schwarzstorche so nah gesehen. Kurze Zeit später kamen sie zurück, allerdings deutlich höher, ein weiterer guter „Schuss“ war leider nicht mehr möglich.

Ich hoffe, meine Leser können sich ein wenig über diese schöne und sehr seltene Begegnung mitfreuen. Zwei Hasen kreuzen zwar auch unseren Weg, jedoch hatte ich gerade das Makro auf der Kamera … Tja, kann ja nicht immer alles klappen.


Hinterlasse einen Kommentar

Aktion: 4plus-marketingservice pflanzt weiter Bäume

Anfang des Jahres kündigte ich ja im Rahmen meines 10-jährigen Jubiläums einige Änderungen an. Unter anderem auch, spezielle „Umweltpakete“ anzubieten – wie z. B. Nachhaltiges Flyer-Design & Öko-Druck. Leider war die Resonanz sehr gering. Gründe waren u. a.  kein Interesse an umweltfreundlichem Druck (der je nach Papier und Druckwerk meist (noch) etwas teurer ist als „konventioneller“) oder auch an Umweltpapieren (Recyclingpapiere). Auch das Aufklären, dass Recyclingpapiere keineswegs grau sein müssen, half nur bedingt  … Schade.

Wie auch immer, ich habe beschlossen keine neuen „Umweltpakete“ mehr zu schnüren – natürlich werde ich auch weiterhin „Öko-Druck“ als umweltfreundlichere Alternative anbieten!

Bäume pflanzen mit I Plant A Tree

Da ich jedoch Auftragsbezogen etwas für die Umwelt tun möchte, werde ich ab sofort für jeden Design- & Print-Auftrag (von der Werbepostkarte, über Visitenkarten bis zur Broschüre) einen Baum im Rahmen der Aktion „I Plant a Tree“ pflanzen.

Sie möchten sich auch für Umwelt- und Klimaschutz engagieren?
Hier können auch sie einfach online Bäume pflanzen! 

PS: Bereits im letzten Jahr konnte ich im Rahmen meiner umweltfreundlichen Weihnachtskarten einige Bäume pflanzen: wildpeppermintdesign.wordpress.com


Ein Kommentar

Mein kleiner Beitrag: Weihnachtskarten-Aktion erfolgreich – Eichen gepflanzt

eichen, bäume, wald

… so prächtig und groß werden meine Eichen hoffentlich auch einmal.

Wer schon einmal meinen Grußkarten-Shop besucht hat oder vielleicht ein oder mehrere Sets meiner umweltfreundlichen Weihnachtskarten gekauft hat, weiß, dass ich dieses Jahr – und auch in Zukunft – für jedes verkaufte Kartenset einen Baum pflanzen lasse, über: www.iplantatree.org

Es ist zwar nur ein kleiner Beitrag für die Umwelt, aber immerhin acht Eichen konnte ich so für das Wiederaufforstungs-Projekt „Nietleben“ spenden.

Die Bäume werden von qualifiziertem Personal gepflanzt, gehegt und gepflegt, so ist sichergestellt, dass die Bäume wachsen und gedeihen können.

Auf der Startseite meiner Homepage können Sie den aktuellen Stand der CO2-Bilanz sehen, die durch die Eichen verbessert wird.

Ich hoffe, ich kann in Zukunft noch viele Bäume pflanzen. Ob für das Projekt „Nietleben“ oder andere Flächen. Jeder Baum hilft das Klima zu schützen, bietet Lebensraum, hilft bei der Wasserspeicherung und vieles mehr.

Wenn Ihnen die Idee gefällt und Sie auch etwas Gutes tun möchten, es werden noch Spender gesucht, um auch die letzten freien Stellen für „Nietleben“ zu bepflanzen: www.iplantatree.org


Ein Kommentar

Umweltschutz im Büro

Wie bereits angekündigt: Ich freue mich sehr über die Anerkennungs-Urkunde zum Wettbewerb „Büro und Umwelt 2012“  (in der Kategorie für Unternehmen mit bis zu 20 Mitarbeitern), die gestern per Post kam, da ich ja leider zur Preisverleihung am 24. Oktober in Köln nicht dabei sein konnte.

Auch im nächsten Jahr wird der Wettbewerb wieder ausgeschrieben. Machen Sie auch mit. Denn jeder Beitrag zählt. Selbst wenn Sie „nur“ auf Recyclingpapier umstellen (dazu empfehle ich:  www.papiernetz.de) und Energiesparlampen einsetzen (LEDs gehört die Zukunft) und mit mehr Grünpflanzen für ein gesundes Raumklima sorgen, ist schon einiges für ein nachhaltiges, grünes Büro getan.

Denn Umweltschutz im Büro ist eine Investition in die Zukunft. Nachhaltige Arbeits- und Bürokonzepte helfen nicht nur Kosten zu sparen, sondern fördern zudem das Image von Unternehmen maßgeblich.

Tipps rund ums grüne Büro finden Sie auch hier in meinem Blog >>

PS: Weitere Infos zur Preisverleihung gibt es hier >>

Übrigens: Wie mir gerade eine liebe Kollegin mitteilte, die vor Ort war und auch eine Anerkennungs-Urkunde bekam, wir spielen in der selben „Liga“ wie der VFL Wolfsburg 😉 der ebenfalls eine Anerkennung erhielt.


Hinterlasse einen Kommentar

Klimaschutz-Konzert für Regenwaldprojekt

(c) Layout: Heidrun Lutz – http://www.4plus-marketingservice.de

Ich habe mich sehr darüber gefreut, den Flyer für das 2. Klimaschutz Kammer-
konzert
der Europa Philharmonie gestalten zu dürfen. Mit dem Konzert soll auf das Yasuni-ITT  Projekt in Ecuador aufmerksam gemacht werden.

Hakan Sensoy und Reinhard Seehafer werden am 22. September in Berlin im Meistersaal  Stücke von Brahms, Bartok, Beethoven und Tura spielen. Karten können hier bestellt werden: amiando.com


Hinterlasse einen Kommentar

CSR: Socialfunders Verbindet Unternehmen, Kunden und soziale Projekte

Ob Einzelunternehmer, Freiberufler, Klein- oder Mittelständler oder als Groß-
unternehmen, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen gehört längst zum guten Ton und wird von den meisten Menschen erwartet.

Nun gibt es viele Wege und Möglichkeiten sich zu engagieren, soziale oder Umwelt-Projekte zu unterstützen und so seinen Beitrag zu leisten. Oder auch selber Projekte ins Leben zu rufen.

Durch eine Kundin darauf aufmerksam geworden, möchte ich heute die neue Plattform www.socialfunders.org vorstellen, die auf neuartige Weise Unternehmen und ihr Engagement, Kunden und soziale Projekte auf leichte Weise verbindet, so dass alle davon profitieren.

„Socialfunders ermöglicht CSR-Aktivitäten mit einer bisher nicht erreichten Kundenintegration, bei geringem Aufwand und einmaligen Feedbackfunktionen für Unternehmen.“ so socialfunders in ihrem Infoblatt.

Socialfunders ist eine neuartige Plattform, die gesellschaftliches Engagement von Unternehmen und Einzelpersonen zusammenbringt, um gemeinnützigen Projekten zu helfen. Das Schöne daran, jeder kann sich einbringen und helfen.

Unternehmen können Spendenaktionen durchführen und durch Vergabe von sog. Social Coins an ihre Kunden diesen die Möglichkeit geben Projekte ihrer Wahl, die auf socialfunders „angeboten“ werden damit zu unterstützen. Das Unternehmen bekommt dann ein Feedback, wie ihre Kunden spenden.

Kunden können also beeinflussen, welche Projekte von dem Unternehmen unterstützt werden. Und gemeinnützige Projekte, Vereine, Organisaitionen usw. können socialfunders nutzen, um Ihre Projekte transparent vorzustellen.

Ich meine eine gute Idee, die auch beim diesjährigen Ideenwettbewerb Rheinland Pfalz mit dem ersten Platz in der Kategorie „Innovative Dienstleistung“ ausge-
zeichnet wurde. Mehr Infos gibt es bei der demnächst startenden Plattform unter www.socialfunders.de

In eigener Sache: Ich werde in Zukunft nicht nur wie bisher jedes Jahr ein „Pro-Bono-Projekt“ übernehmen und durch den Verkauf meiner Grußkarten eine wechselnde Organisation unterstützen, sondern an meine Kunden auch Social Coins vergeben. Zu gegebener Zeit dazu dann mehr hier im Blog.

PS: Über Vorschläge für Projekte würde ich mich freuen. Regional wie Überregional. Und, gerne weitersagen!


Ein Kommentar

Kampagne „Jetzt umstellen auf Recyclingpapier“ erfolgreich

Die Initiative Pro Recyclingpapier hat im Rahmen der Veranstaltung des Clean Tech Media Awards am 16. September in Hamburg, die Kampagne „Jetzt umstellen auf Recyclingpapier“ mit einem ungewöhnlichen Exponat präsentiert …

Im Mittelpunkt der Kampagne stand „Das Jahr der Wälder“ und der Beitrag der über 70 teilnehmenden Unternehmen zur Ressourcenschonung durch die Um-
stellung auf Recyclingpapier. Auch ich (s.  Logo oben links) habe bei der Kam-
pagne mitgemacht und nun komplett auf Recyclingpapier umgestellt. Zwar ist
mein Verbrauch an Papier relativ gering, jedoch meine ich jeder Beitrag zählt.

Natürlich wäre es schön, wenn mehr Unternehmen an der Kampagne teilnehmen würden. Noch ist es Zeit, die Kampagne läuft bis Ende des Jahres. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich die Kampagne auch unter Kleinunternehmern und Mittel-
ständlern herumspricht. Denn bisher haben sich vor allem Großunternehmen an der Aktion beteiligt.

Mitmachen, wichtige Ressourcen schonen und Flagge zeigen. Schließlich ist es auch gut für’s Image, wenn Sie an unsere Umwelt denken und entsprechend handeln. Also: Gerne auch weitersagen!

Mehr Infos unter: www.jetztumstellen.de