WILDPEPPERMINT-DESIGN BLOG

natürlich. kreativ. | Grafik- & WebDesign, Illustrationen, Naturfotos

Intelligente Kundengewinnung Teil 3.3

Hinterlasse einen Kommentar

Erstellen Sie eine bunte Angebotspalette, von Low-Budget- bis zu Premium-Angeboten. Beantworten Sie sich selbst einfach die folgenden Fragen:

1. Welche kostenfreien Informationen möchte ich auf meiner Internetseite ver-
öffentlichen?
Zeigen Sie dabei Ihre Themenvielfalt und Kompetenz. Schreiben Sie über die Themen die Sie faszinieren. Schenken Sie den Lesern einen Eindruck davon, wie profitabel es ist, mit Ihnen zusammenzuarbeiten.

2. Welche kostenfreien Angebote möchte ich zum persönlichen Kennen lernen anbieten?
Das können Newsletter, Videos, Tele-Seminare, Vorträge, Erlebnis-Abende, Informationsveranstaltungen etc. sein. Egal für was Sie sich entscheiden, bieten Sie diese kostenfreien Angebote unbedingt regelmäßig an. Entweder ein-
mal im Monat, einmal im Quartal oder zweimal im Jahr etc.

3. Was kann ich als Schnupper- und Einstiegs-Angebote konzipieren? Schnupper- und Einstiegsangebote sollten so konzipiert sein, dass die Kauf-
schwelle sehr niedrig ist. Bieten Sie einen hohen Nutzen für ein relativ niedriges Budget. Es geht für Ihre Neukunden darum, sich Ihnen anzunähern; Ihre Kompe-
tenz kennen zu lernen und von Ihrem Know-how zu profitieren. Das Risiko einer Fehlinvestition muss hierbei sehr gering sein.

4. Wie kann ich mein ursprüngliches Dienstleistungs-Angebot nett verpacken? Bevor Sie als Dienstleister, Coach, Berater, Heiler, Therapeut etc. Ihren Kunden herkömmliche Angebote auf Stundenbasis offerieren, empfehlen wir Ihnen, schnüren Sie ansprechende Pakete in mehreren Größen.

Überlegen Sie: Welche Emotionen transportierten am besten die Ergebnisse, die Sie mit Ihren Kunden erreichen? Die Ergebnisse unterscheiden sich in der Regel aufgrund der Länge der Zusammenarbeit. Sollte es Ihnen schwer fallen zu ver-
stehen, was wir meinen, dann lassen Sie sich einfach von unserem 4-Stunden Angebot dem „Smile-Paket“ und unserem 8 Stunden-Angebot dem „Sorglos-Paket“ inspirieren. Natürlich freuen sich Ihre Kunden besonders, wenn Sie bei den größeren Paketen einen Preisvorteil einbauen.

5. Was ist mein Premium-Angebot? Schnüren Sie hier ein besonders hochwer-
tiges Angebot – Ihr Luxus-Produkt. Meist ist es das Angebot, dass Ihnen selbst am meisten am Herzen liegt. Sie als Anbieter wissen ja am besten, wie wertvoll die Zusammenarbeit mit Ihnen ist, wenn Ihre Kunden etwas länger, intensiver und umfangreicher mit Ihnen zusammenarbeiten.

Fragen Sie sich: Welche Angebote gehören zusammen und ergeben dadurch einen Mehrwert? Was macht aus Ihrer Sicht Sinn? Hier können Sie nun das reinpacken, das Sie wahrscheinlich am liebsten verkaufen würden.

Als Webdesigner(in) ist es vielleicht die Erstellung der Internetpräsenz, inklusive einer  Suchmaschinenoptimierung und eines umfangreichen Online-Marketing-Konzeptes. Als Feng-Shui-Berater(in) sehen Sie vielleicht die Analyse des Wohn-
hauses, inklusive des Gartens und des Arbeitsplatzes plus sofortiger Umset-
zungsschritte als besonders sinnvoll an. Als Büroorganisator(in) liegt Ihnen wo-
möglich die gesamte Umstellung des Büros auf ein bestimmtes Ordnungs-
system am Herzen, inklusive der Schulung der Mitarbeiter etc.

6. Was brauchen meine Kunden nach der Zusammenarbeit mit mir? Als letztes konzipieren Sie noch ein Angebot, mit dem Sie Ihre Kunden auch nach der er-
folgreichen Zusammenarbeit immer wieder ansprechen, informieren und begei-
stern können.

Die meisten Kunden haben mit Ihrer Hilfe nun einen ersten Engpass überwunden, dennoch brauchen viele mit der Zeit noch weiterführende Impulse oder Unterstüt-
zung. Finden Sie ein ergänzendes Angebot, mit dem Sie durch Impulse oder Auf-

frischung Ihrer vorherigen Arbeit dem Kunden einen Mehrwert bieten. So garan-
tieren Sie, dass Sie den Kontakt zu Ihren Kunden stets frisch halten. Sie werden sehen, mit diesem Angebot erzielen Sie nicht nur After-Sales, sondern auch viele Weiterempfehlungen.

Unsere Empfehlung: Erstellen Sie sich eine bunte Angebots-Palette, bestehend aus:

1. Kostenfreien Informationen auf Ihrer Internetpräsenz
2. Schnupper-Angebot im Low-Budget-Bereich
3. Herkömmlichen Angeboten im mittleren Preissegment
4. Premium-Angebot(en) im Hochpreissegment
5. Kontaktvertiefungs-Angebot(en)

Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß dabei, verführerische Produkte zu konzi-
pieren.
Kommen wir noch einmal kurz zu dem attraktiven jungen Mann aus unserer Studie zurück. Hätte er die jungen Frauen gefragt: „Gehen wir mal zusammen Kaffee trinken? Ich lade Sie auch ein – ganz unverbindlich“ – wir sind sicher, die Bereitschaft sich auf den jungen knackigen Kerl einzulassen, wäre sicher rasant angestiegen.

Sie werden sehen, mit einer bunten Angebotspalette wird sich die Kaufbereitschaft durch eine gute Auswahl an Angeboten erhöhen. Je mehr Sie es Ihren Kunden erleichtern, sich Ihnen Schritt für Schritt zu nähern, umso mehr Vertrauen wächst. Überlegen Sie sich, wie es Ihnen als Kunde geht, wenn Ihnen jemand attraktive bunte Angebote macht – sicher fällt es auch Ihnen viel leichter „Ja“ zu einem gut kommunizierten Angebot zu sagen.

Autoren: Astrid-Beate & Christoph Oberdorf – DieOberdorfs.

Im 4. Teil der Serie geht es dann um Einzigartigkeit – Das Besondere erkennen.

Advertisements

Autor: wildpeppermintdesign

wildpeppermint-design, heidrun lutz // frisch. nachhatlig. fair. // Nachhaltiges GrafikDesign für Print & Web. Naturfotos. Illustrationen. Mein Ziel: Werbung so nachhaltig und umweltfreundlich wie möglich zu gestalten und produzieren zu lassen. Mehr auf meiner Website http://www.wildpeppermint-design.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s